Stellenausschreibungen

PostDoc Position (m/f/d) in the project Geobiodiversity research, Senckenberg Frankfurt am Main

The Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) is a member of the Leibniz Association and is based in Frankfurt am Main, Germany. SGN conducts natural history research with almost 800 employees and research institutions in six federal states. Within SGN, the Senckenberg Biodiversity and Climate Research Centre (BiK-F) explores the interactions between biodiversity, climate, and society.

Senckenberg BiK-F invites applications for a

PostDoc Position (m/f/d) in the project
Geobiodiversity research
(100 %)

We are searching candidates with experience in large-scale biodiversity research, a strong background in paleontology, macroevolution, or macroecology, and an interest in understanding drivers of biodiversity dynamics over deep evolutionary timescales until today. You will be part of a large international team in a friendly and constructive working environment that spans interdisciplinary expertise across macroevolution, macroecology, paleontology, community and movement ecology, and biodiversity and ecosystem functions.

Your tasks:
• Analysis of diversity trajectories and diversification rates in large mammals
• Investigation of different aspects of diversity (compositional, phylogenetic, traits)
• Development and application of statistical methods to test the effects of abiotic, biotic, and anthropogenic drivers on mammalian diversity and diversification
• Publication of research results in international peer-reviewed journals and presentation at conferences
• Contribution to teaching activities at the Faculty of Geosciences/Geography at Goethe University Frankfurt, co-supervision of undergraduate and graduate student projects

Your profile:
• PhD in evolutionary biology, ecology, paleontology or a related subject
• experience and interest in large-scale biodiversity research and background as detailed above
• Excellent quantitative statistical skills and experience in handling large datasets, preferentially in R
• Strong scientific publication record
• Excellent English language skills; basic knowledge of German is of advantage but not initially required

Salary and benefits are according to a full-time public service position in Germany (TV-H E 13, 100 %). The contract should start as soon as possible - ideally on September 1st, 2021 - and will be limited for three years with an option of extension pending available funding.

The Senckenberg Research Institutes support equal opportunity of men and women and therefore strongly invite women to apply. Equally qualified handicapped applicants will be given preference. The place of employment is in Frankfurt am Main, Germany.

Please send your application, mentioning the reference of this job offer (ref. #11-21006) before July 12th, 2021 by e-mail (attachment in a single pdf document) and including a cover letter detailing your motivation, a one-page research plan stating your research interests and ideas for the project, a detailed CV, and a copy of your certification to:

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt am Main

E-Mail: recruiting@senckenberg.de

For more information contact Prof. Dr. Susanne Fritz (susanne.fritz@senckenberg.de).

Wissenschaftliche Mitarbeit (Doktorand/in), Museum für Naturkunde Berlin

Bezeichnung:    Wissenschaftliche Mitarbeit (Doktorand/in) (w/m/div)


Arbeitszeit:    75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (derzeit 29 Stunden und 33 Minuten)


Befristung:    Drittmittelbefristung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für die Dauer von 36 Monaten


Entgeltgruppe:    E 13 TV-L


Kennziffer:    34/ 2021


Projektbeschreibung:
Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts „Quartäre Mikroevolution endemischer mediterraner Inselreptilien relativ zu Umweltwandel und anthropogenen Einflüssen (MU 1760/11-1)“ wird eine detaillierte Analyse des Fossilnachweises endemischer Inseleidechsen auf Ibiza über die letzten 30 000 Jahre hinweg in einem (paläö-)ökologischen Rahmen unter qualitativen und quantitativen Gesichtspunkten untersucht. Methodisch kommen dabei insbesondere röntgentomographische Techniken, Geometrische Morphometrie, ökologische Feldarbeit an rezenten Eidechsen-Populationen auf Ibiza sowie Isotopenanalysen zur Anwendung. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen Kolleg:innen am Museum für Naturkunde Berlin, der Universität der Balearen, der Universität Salamanca und der University of California at Santa Cruz. Im Rahmen der hier ausgeschriebenen Stelle soll vor allem der morphologisch-ökologische Teil des Projekts bearbeitet werden.

Aufgabengebiet:

  • Erstellen eines computertomographischen Datensatzes rezenter und fossiler Eidechsen der Balearen
  • Recherche und Auswahl der zu untersuchenden Arten nach wissenschaftlichen Standards und Kriterien (Literatur, Sammlungen im In- und Ausland, MfN)
  • Datenverarbeitung (Segmentieren von einzelnen Knochen / Skelettelementen, Erstellen von 3D Oberflächenmodellen, Punktreduzierung, Glättung, Platzieren von Landmarken)
  • Quantitative Analyse der Form von Schädel und einzelnen Schädelknochen mittels Geometrischer Morphometrie
  • Statistischer Vergleich von rezenten und fossilen Formen in Bezug auf Änderungen in der morphologischen Vielgestaltigkeit
  • Ökologische Feldarbeit an rezenten Populationen
  • Publikation der Ergebnisse in internationalen Fachzeitschriften
  • Präsentation der Ergebnisse auf Fachtagungen

Die Bewerbungsfrist endet am 06.07.2021.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Wiss. Volontariat (w/m/d) im Bereich Zoologie/Paläontologie, 3Landesmuseen Braunschweig

Bei den 3Landesmuseen ist im Staatlichen Naturhistorischen Museum Braunschweig zum 01.09.2021 befristet für zwei Jahre folgende Stelle zu besetzen: wissenschaftliches Volontariat (w/m/d) im Bereich Zoologie / Paläontologie.

Aufgabenbereiche:

Allgemein sollen im Rahmen des Volontariats die verschiedenen Aspekte der Arbeit  im Museumsalltag vermittelt werden. Ziel ist es, die bereits erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und praktischen Erfahrungen zu vertiefen und auf die eigenverantwortliche Tätigkeit im Museum vorzubereiten.

Anforderungsprofil:

Zwingende Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Biologie oder Geologie/Paläontologie (Universitätsdiplom, Master, Magister oder vergleichbar). Eine kenntnisreiche zoologische Allgemeinbildung und die Fähigkeit zu populärwissenschaftlicher Arbeit sind Voraussetzung. Fachliche und organisatorische Wendigkeit sowie die Bereitschaft zur kollegialen Teamarbeit werden erwartet.

Bewerbungsdeadline ist der 30.06.2021.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Wiss. Volontariat, Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart

Wir bieten am Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart in der Abteilung Kommunikation/Museumspädagogik zum 01.10.2021 ein wissenschaftliches Volontariat im Museum am Löwentor (paläontologisch-geologische Ausstellung)

www.naturkundemuseum-bw.de

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart (SMNS) ist mit seinen beiden Standorten Museum am Löwentor und Schloss Rosenstein mit mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines der größten Naturkundemuseen Deutschlands und erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben in Forschung, Bildung und Lehre.

Wir bieten:

  • Beteiligung an der Durchführung und Organisation des analogen und digitalen Führungsbetriebes
  • Konzeption und Durchführung museumspädagogischer Programme
  • Erstellung ausstellungsbegleitender Materialien
  • Mitwirkung bei Veranstaltungen
  • Einblicke in alle Aspekte der Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Einblicke in sämtliche Bereiche eines naturwissenschaftlichen Forschungsmuseums
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes Studium der Paläontologie/Geologie oder Biologie (M.Sc., Diplom, Lehramt)
  • Kommunikations- und Organisationstalent
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse

Bewerbungsfrist ist der 31.07.2021.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Research Associate (Postdoc) in Geobiology, University of Hamburg

Institution: University of Hamburg, Faculty of Mathematics, Informatics and Natural Sciences, Department of Earth System Sciences, Institute for Geology

Salary level: 13 TV-L

Start date: 01.09.2021, fixed for a period of three years (This is a fixed-term contract in accordance with Section 2 of the academic fixed-term labor contract act [Wissenschaftszeitvertragsgesetz, WissZeitVG]). The contract provides for a maximum extension of up to three years depending on the associate’s achievements during the first stage. Providing that a position is available and that requirements have been fulfilled, the associate may apply for temporary civil servant status in accordance with Section 28 subsection 2 HmbHG.

Application deadline: 30.06.2021

Scope of work: full-time position suitable for part-time

Responsibilities

Duties include teaching and research in the respective department or institute. Research associates may also pursue independent research and further academic qualifications as well as acquire teaching experience. These duties are intended to promote academic achievement. Therefore, at least one-third of set working hours will be made available for the associate’s own academic work.

Specific Duties

The post-doctoral researcher will be a member of the Geology of the Earth System group. The research of the group is within the field of Geobiology, with particular emphasis on the geomicrobiology of ancient and modern environments, chemosynthesis-based ecosystems, and mineral authigenesis. The candidate is expected to complement the research of the group, to bring in new conceptual and analytical approaches, and to co-supervise BSc and MSc students. Teaching duties are 4 hours per week.

Requirements

A university degree in a relevant subject plus doctorate. We are looking for a candidate who has demonstrable interests, skills, and experience in inorganic or organic geochemistry with a focus on ancient and modern sedimentary environments. The applicant should be fluent in English and engaged in teamwork. German language fluency is not required, but a willingness to learn German is expected. Apart from the documents requested below, applications should include a research statement.

More information can be found here.

Direktorin/Direktor des Staatlich Naturhistorischen Museums, Niedersächsische Landesmuseen Braunschweig

Das Staatlich Naturhistorische Museum (SNHM) zählt mit rund 440.000 Objekten zu den drei größten naturkundlichen Sammlungen in Niedersachsen. Es versteht sich als Naturkundezentrum weit über die Braunschweiger Region hinaus. Die zoologische Sammlung ist international ausgerichtet. Herausragend sind u.a. die Vogelsammlung mit mehr als 60.000 Exemplaren, zahlreichen Typusexemplaren aus ausgestorbenen Arten, große regionale Mollusken-, Schmetterlings- und Käferbestände. Die paläontologische Sammlung dokumentiert insbesondere die reichen Fossilvorkommen der Braunschweiger Region und des Harzes. Das SNHM ist wertvoller Partner für die Natur- und Umweltbildung der Region. Umweltpolitische Themen wie das Verhältnis zwischen Natur, Mensch und Umwelt, Naturschutz, Klimawandel oder Biodiversität spielen in den Dauer- und Sonderausstellungen des Museums eine wichtige Rolle. Die programmatische Ausrichtung des SNHM zielt darauf ab, Erkenntnisse zur Natur- und Menschheitsgeschichte für unsere Gegenwart und seine ökologischen Herausforderungen sichtbar zu machen. Das öffentliche Bewusstsein für die aktuellen ökologischen Probleme soll geschärft, Naturschutz- und Umweltfragen in größere, globale Zusammenhänge gestellt werden. Sonderausstellungen sowie eine intensive Vermittlungsarbeit mit vielfältigen Zielgruppen sind wichtige Bestandteile des Museumsangebots.

Für die Zukunft soll dieses Programm weiterentwickelt werden, auch um in neuen Dauerausstellungen das Profil des Hauses weiter zu schärfen. Kontakte und ein Austausch auf nationaler und internationaler Ebene sind weiter auszubauen. Voranzutreiben sind neben der Besucherorientierung u.a. die Digitalisierung der Bestände, der Ausbau der Angebote und Aktivitäten zur kulturellen Bildung (auch digital), die Fortsetzung der systematischen Bestandsprüfung und –erschließung (u.a. Provenienzforschung).

Gesucht wird eine erfahrene und dynamische Persönlichkeit. Sie soll das Landesmuseum zielorientiert nach den Grundsätzen eines integrativen und kommunikativen Führungsstils leiten sowie im Vorstand des Betreibes Verantwortung übernehmen. Bewerbungsvoraussetzungen Bewerben können sich Personen mit einem Master- oder vergleichbaren wissenschaftlichen Hochschulabschluss in Biologie mit Schwerpunkt Zoologie oder Geowissenschaften mit Schwerpunkt Paläontologie.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Für internationale Stellenausschreibungen in der Paläontologie, besuchen Sie auch The PaleoNet Pages.

Der Deutsche Museumsbund veröffentlicht museumsspezifische Stellen und Volontariate in Deutschland.

Kontakt

Paläontologische Gesellschaft
Geschäftsstelle
Schumannstr. 144
63069 Offenbach am Main
Tel.: 069 / 403 585 77
Fax: 069 / 403 560 26
Email: geschaeftsstelle(at)palges.de
Internet: www.palges.de

Newsletter bestellen
Mitglied werden
Unsere Datenschutzerklärung

Spenden

Aktuelle Meldungen

Welche Angebote und Themen sind für den geowissenschaftlichen Nachwuchs wichtig?

Weiterlesen

Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen mit mehr als 398 Teilnehmern aus 44 verschiedenen Ländern haben wir uns überlegt, den 3. Palaeontological...

Weiterlesen

Das 2. Zirkular zur 92. Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft in Wien ist verfügbar.

Die Einreichfrist für Abstracts von Symposien und...

Weiterlesen