Stellenausschreibungen

Präparator (m/w/d) für Wirbeltierpaläontologie am Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart (SMNS) ist mit seinen beiden Standorten Museum am Löwentor und Schloss Rosenstein und mit mehr als 160 Mitarbeitenden eines der größten Naturkundemuseen Deutschlands und versteht sich als zukunftsorientierte Forschungs- und Bildungseinrichtung. Es verfügt über eine große und international angelegte Sammlung fossiler Amphibien und Reptilien. Darunter befinden sich zahlreiche berühmte Funde von Ichthyosauriern, frühen Dinosauriern und einige der ältesten Schildkröten der Welt.

Als versierte/r Präparator/in (m/w/d) für fossile Wirbeltiere in unbefristeter Vollzeit unterstützen Sie ab 1. Oktober 2021 die wissenschaftliche Erschließung und Erhaltung vorhandener und ergrabener Fundstücke und gestalten paläontologische Ausstellungsprojekte des Naturkundemuseums Stuttgart maßgeblich mit.

Zu Ihren präparatorischen und organisatorischen Aufgaben gehören insbesondere:

  • Paläontologische Präparation von Sammlungsmaterial (mechanisch, chemisch, Sandstrahltechnik), mit besonderer Expertise in der mechanischen Feinpräparation
  • Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen Grabungen inkl. Fotodokumentation und der Bereitschaft, erforderliche Fahrdienste mit einem Dienstwagen zu übernehmen
  • Planung und Anfertigung von Skelettmontagen
  • Modellrekonstruktion ausgestorbener Tiere
  • Planung und Bau von Dioramen für die Schausammlung
  • Ordnungsarbeiten in der paläontologischen Sammlung
  • Allgemeine technische Arbeiten bei der Umsetzung von Ausstellungen

Die Bewerbungsfrist endet am 27.08.2021.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Technische Assistenz für die geowissenschaftlichen Sektionen (w/m/d)

Das Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels (LIB) wird als Integration des Centrums für Naturkunde der Universität Hamburg (CeNak), Hamburg, in das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK), Bonn, etabliert, als solches wird das LIB eine Stiftung des öffentlichen Rechts und Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft sein. Das LIB wird mit seinen umfangreichen Sammlungen und in den Forschungsbereichen Taxonomie, morphologische und molekulare Biodiversitätswissenschaften Beiträge zur Biodiversitätsforschung liefern, einen Beitrag zum Erhalt der globalen Biodiversität leisten, den evolutionären und ökologischen Biodiversitätswandel dokumentieren und analysieren, sowie Wissenstransferaktivitäten zum Biodiversitätswandel und seinen möglichen Ursachen durchführen.

Das LIB hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für zwei Jahre nach TzBfG mit dem Ziel der Entfristung, folgende Stelle für die geowissenschaftlichen Sektionen (Geologie/Paläontologie/Mineralogie) in Teilzeit (50%) am neuen Standort in Hamburg zu besetzen: Technische Assistenz für die geowissenschaftlichen Sektionen (w/m/d)

Die geowissenschaftlichen Sammlungen des LIB umfassen Fossilien aus regionalen Fundstellen, umfangreiche Spezialsammlungen, darunter eine der bedeutendsten Bernsteinsammlungen Deutschlands sowie eine der umfangreichsten Referenzsammlungen für Minerale in Deutschland.

Notwendige Voraussetzungen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Präparationstechnische Assistenz im Bereich Geologie mit staatlicher Anerkennung oder eine Ausbildung mit gleichwertigen, nachgewiesenen Fähigkeiten z. B. ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Schwerpunkt Paläontologie oder Mineralogie
  • gute Fachkenntnisse zu Geowissenschaften, insbesondere Paläontologie und Mineralogie und zu paläontologischen bzw. mineralogischen Präparationsmethoden
  • gute Kenntnisse in den Gefahrenklassen von Chemikalien
  • gute Kenntnisse zu Datenbanken und Sammlungsdigitalisierung
  • gute PC-Kenntnisse- insbesondere Grafikprogramme
  • gute Englischkenntnisse
  • gültiger Führerschein der Klasse B (alt: Klasse 3)
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Sorgfalt

Die erfolgreiche Kandidatin oder der erfolgreiche Kandidat wird in den Laboren und Sammlungen arbeiten und zur Weiterentwicklung des LIB als weltweit führendes Institut zur Erforschung des Wandels der biologischen Vielfalt beitragen.

Bewerbungsende ist der 23.07.2021.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - Institut für Geographie und Geologie, Universität Greifswald

Am Institut für Geographie und Geologie, Lehrstuhl für Paläontologie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Greifswald ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 30.09.2024, die Stelle als vollbeschäftigte*r

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L Wissenschaft.

Arbeitsaufgaben:
Es werden wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre übertragen. Eine besondere Rolle spielt dabei die Rekonstruktion von Umweltänderungen in marinen/kontinentalen Systemen auf quartären Zeitskalen. Der*Die Mitarbeiter*in wird das neu anzuschaffende Digitalmikroskop der Arbeitsgruppe wissenschaftlich betreuen und die damit zu erbringenden Forschungsansätze maßgeblich weiterentwickeln. Die daraus abgeleiteten Erkenntnisse sollen zusammen mit geochemischen, sedimentologischen, hydrologischen (u. ä.) Informationen verknüpft werden, um hochauflösende Datensätze vergangener Umweltbedingungen zu erhalten.

Die Stelle dient der wissenschaftlichen Qualifizierung. Es werden Aufgaben übertragen, die der Vorbereitung der Habilitation oder einer vergleichbaren Qualifikation förderlich sind.

Bewerbungsende ist der 28.07.2021.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Research Fellowship, Swedish Museum of Natural History

Research Fellowship in Data-Driven Life Science in Biodiversity and Evolution

The Swedish Museum of Natural History

Work tasks
NRM is looking to fill the position as DDLS fellow in Biodiversity and Evolution. The subject area concerns research that takes advantage of the massive data streams offered by techniques such as high-throughput sequencing of genomes and biomes, continuous recording of video and audio in the wild, high-throughput imaging of biological specimens, and large-scale remote monitoring of organisms or habitats. This research subject area aims to lead the development or application of novel methods relying on machine learning, artificial intelligence, or other computational techniques to analyze these data and take advantage of such methods in addressing major scientific questions in evolution and biodiversity.

More specifically, at NRM this research will be aimed at developing a deeper and dynamic understanding of biodiversity and ecosystem change, and to enable predictions on environmental change on global and local ecosystems. This research comprises analyses of, and/or developing methods to analyse, large-scale datasets within biodiversity or evolution. The scientific topics comprise the development and evolution of life, biodiversity, human evolution, environmental research or landscape ecology. From a methodological perspective, examples of such research include analyses of large-scale data within phylogenetics, population genetics or metagenomics, as well as image analysis or research on morphological and distributional data.

Last application date: 05/09/2021

More information can be found here.

Wiss. Volontariat, Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart

Wir bieten am Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart in der Abteilung Kommunikation/Museumspädagogik zum 01.10.2021 ein wissenschaftliches Volontariat im Museum am Löwentor (paläontologisch-geologische Ausstellung)

www.naturkundemuseum-bw.de

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart (SMNS) ist mit seinen beiden Standorten Museum am Löwentor und Schloss Rosenstein mit mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines der größten Naturkundemuseen Deutschlands und erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben in Forschung, Bildung und Lehre.

Wir bieten:

  • Beteiligung an der Durchführung und Organisation des analogen und digitalen Führungsbetriebes
  • Konzeption und Durchführung museumspädagogischer Programme
  • Erstellung ausstellungsbegleitender Materialien
  • Mitwirkung bei Veranstaltungen
  • Einblicke in alle Aspekte der Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Einblicke in sämtliche Bereiche eines naturwissenschaftlichen Forschungsmuseums
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes Studium der Paläontologie/Geologie oder Biologie (M.Sc., Diplom, Lehramt)
  • Kommunikations- und Organisationstalent
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse

Bewerbungsfrist ist der 31.07.2021.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Für internationale Stellenausschreibungen in der Paläontologie, besuchen Sie auch The PaleoNet Pages.

Der Deutsche Museumsbund veröffentlicht museumsspezifische Stellen und Volontariate in Deutschland.

Kontakt

Paläontologische Gesellschaft
Geschäftsstelle
Schumannstr. 144
63069 Offenbach am Main
Tel.: 069 / 403 585 77
Fax: 069 / 403 560 26
Email: geschaeftsstelle(at)palges.de
Internet: www.palges.de

Newsletter bestellen
Mitglied werden
Unsere Datenschutzerklärung

Spenden

Aktuelle Meldungen

Welche Angebote und Themen sind für den geowissenschaftlichen Nachwuchs wichtig?

Weiterlesen

Wir freuen uns sehr, mitteilen zu können, dass die Anmeldung zur 92. Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft 2021 (27.09.-30.09.2021) ab...

Weiterlesen

Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen mit mehr als 398 Teilnehmern aus 44 verschiedenen Ländern haben wir uns überlegt, den 3. Palaeontological...

Weiterlesen